Ohne F.Marcus, den Topscorer der letzten Wochen, welcher aufgrund einer Verletzung nur als Unterstützung von der Seitenlinie helfen konnte ging es für 9 Jungs um Ersatzcoach Lovric zum Auswärtsspiel nach Leverkusen. Keine einfache Aufgabe gegen den Tabellennachbarn um Trainer Merkens.

Nach gutem Start, angeführt von Kremer, zwang man Leverkusen beim Stand von 9:2 aus Südwest Sicht zur ersten Auszeit. Diese zeigte Wirkung und Leverkusen konnte zum Ende des 1.Viertels die Führung durch ein 17:12 zurückerobern. Diese Führung sollte das Team der Gastgeber schließlich auch nicht mehr abgeben. Beim 24:35 Halbzeitstand befanden sich unsere Jungs noch auf Tuchfühlung, ehe das Team aus Leverkusen einige Distanzwürfe verwandeln konnte. Doch abermals Kremer sorgte besonders dafür, dass man zum Ende des dritten Viertels beim 44:56 weiter eine Siegchance witterte.

Im letzten Viertel sollten die Kräfte dann leider nicht mehr erreichen, auch die Verletzung von Schroeder versetzte dem Team einen Knick, von dem sie sich nicht mehr erholen sollten. Ohne Schroeder und Marcus unter den Körben musste man die Reboundhoheit abgeben und verlor schließlich deutlich mit 56:78.

Nun soll es mit voller Besetzung im Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die BG Hagen Wiedergutmachung geben, interessierte Zuschauer sind herzlich eingeladen, am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der SH Blutfinke!

In Leverkusen für die U18-1 im Einsatz:

Siviloglu (2), Wyneken, Keser (3), Osman (4), Güner (6), Kremer (19), Böttcher (14), Ferreira Hohensee, Schroeder (8)