Durch eine konzentrierte Vorstellung von Beginn an konnte die U18w der Südwest-Baskets am Samstag den ersten Heimsieg einfahren. Einziger Wehmutstropfen an dem Tag war wohl, dass man beim 99:35 Sieg gegen die SpVg Odenkirchen einen dreistelligen Punktestand durch Verschlafen der letzten Minute knapp verpasste.
Den Fans bot sich ein ansehnliches Spiel, bei dem lediglich die Trefferquote zu wünschen übrigließ. Das Zusammenspiel funktionierte auf Seiten der Wuppertalerinnen gut und das im Training forcierte Nachsetzen nahmen sich alle zu Herzen. Gleich 6 Spielerinnen konnten sich in Viertel 1 auf die Punkteliste eintragen, 3 weitere zogen im 2. Abschnitt nach. Auf einen 46:17 – Halbzeitstand packte man ein konzentriertes 3. Viertel mit 26:4 drauf und ließ auch im letzten Spielabschnitt nicht mehr nach.
Alle Spielerinnen erhielten die Möglichkeit, sich zu beweisen, bevor es in den „Wochen der Wahrheit“ mit 4 Spielen in Folge gegen die noch ungeschlagenen Gegnerinnen der Jugendoberliga zur Sache geht. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte heute Lilly hervor, die in der Vorwoche noch mit viel Pech im Abschluss durch fleißige Trainingsarbeit zur Topscorerin des Tages avancierte. Auch das Aufbautrio um Carla, Paula und Marlen machte einen guten Job und setzte alle Mitspielerinnen immer wieder clever in Szene.

Am kommenden Samstag geht es zur früher Stunde um 10 Uhr bei den noch ungeschlagenen Mädchen aus Herne zum Härtetest. Bis dahin müssen noch einige Schwächen im Training bearbeitet werden.

Es spielten für die SWB:
Alina, Paula, Helene, Isabel, Joa, Marlen, Carla, Lilly, Blerina, Marie, Eleni