Die u18w ist erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Gegen die Gäste der TG Mülheim gab es am vergangenen Wochenende in der Blutfinke einen 65 : 48 – Erfolg.

Dass der große Umbruch im Sommer mit dem Abgang von 7 Stammspielerinnen eine Lücke hinterlassen würde, war spätestens nach dem Testspiel zum Ende der Vorbereitung klar geworden. Umso schöner war es zu sehen, dass alle verbleibenden und neuen Spielerinnen hochmotiviert zu Werke gingen. Zu früher Stunde waren die Baskets-Mädels noch etwas verschlafen in der Defense und nicht immer anspielbereit im Angriff, sodass man nach Viertel 1 etwas ins Hintertreffen geriet (13:16). Mit der Einwechslung von Chantal sicherte man sich dann aber die Hoheit unter den Brettern. In ihrem ersten Ligaspiel überhaupt konnte sie sich direkt zweistellig auf die Punkteliste eintragen und zudem zahlreiche Rebounds ergattern. Nun war es auch Zeit für Aysenur, ihr Debut auf dem Spielfeld zu geben und sie machte ihre Sache ordentlich, auch wenn noch nichts Zählbares dabei heraussprang. Insgesamt fünf Spielerinnen verteilten in Viertel 2 das Scoring auf ihre Schultern, agierten in der Defensive aber weiterhin zu passiv, sodass man lediglich mit einem Minivorsprung in die Halbzeitpause ging (31:29).

In der zweiten Halbzeit zeigten die Wuppertalerinnen dann ein verbessertes Bild an beiden Enden des Spielfelds. Auch wenn noch viele freie Chancen ungenutzt blieben, war nun die nötige Aggressivität in der Defensive vorhanden, sodass man dem Gegner meist nur schwere Chancen ermöglichte oder erst gar nicht zum Korb kommen ließ. Die Bereitschaft, um jeden Ball zu kämpfen, wurde nun auch auf der Anzeigetafel sichtbar und man konnte sich Stück für Stück absetzen. Eingeleitet von Lilly zeigte sich Blerina an diesem Tag am treffsichersten aus dem Spiel heraus. Am Ende ein schöner Erfolg gegen clever aufspielende Liganeulinge aus Mülheim, die durchaus wissen, wo der Korb steht. Um gegen die erfahrenen Teams bestehen zu können, ist jedoch weiterhin viel Arbeit im Training nötig – der erste Schritt in dir richtige Richtung wurde jedoch von Alina, Aysenur, Leonie, Blerina, Lilly, Chantal, Eleni und Luka gemacht. Das Team freut sich auch weiterhin über interessierte Mädels der Jahrgänge 2002 und 2003, die Spaß am Basketball haben und unverbindlich beim Training vorbeischauen dürfen!!!