Den Schwung mitnehmen konnte an diesem Wochenende auch unsere U18-1, welche nach dem Einzug ins WBV Pokal Top 4 auch den Sieg in der Liga mit 93:61 gegen die Telekom Baskets Bonn schnappte. Dabei konnten alle 8 eingesetzten Spieler punkten und überzeugten durch eine gute Defensive sowie endlich einmal konsequent gespielte Spielzüge in der Offensive.

Die Basis für den Erfolg sollte der konzentrierte Start werden, Kremer war unter dem offensiven Brett nicht zu stoppen und erzielte die ersten 6 Punkte seiner Farben. Der stark aufspielende Ferreira Hohensee, Siviloglu und Kapitän Marcus legten nach und schnell stand es 22:7 nach 6 Spielminuten. Diesen Trend setzte Siviloglu durch 7 Punkte in Folge fort und Keser konnte das Viertelergebnis mit einem Dreier auf 34:14 schrauben. Bis zur Halbzeit hielt man den Fuß auf dem Gaspedal und ging mit einem deutlichen 59:22 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte nahm die Spannung und die Intensität etwas ab und man entschied sie nur knapp mit 34:33 für sich. Ein Schritt in die richtige Richtung vor dem wichtigen Spiel am nächsten Wochenende gegen Leverkusen, interessierte Zuschauer sind Sonntag um 18 Uhr in die Blutfinke zum Verfolgerduell der U18-Regionalliga eingeladen. Keine einfache Aufgabe für unsere Jungs, zu der sie dann hoffentlich wieder auf den ganzen Kader zurückgreifen können.

Gegen die Telekom Baskets Bonn im Einsatz:

Ferreira Hohensee (21), Tiedtke (2), Siviloglu (9), Keser (3), Güner (7), Kremer (19), Böttcher (6), Marcus (26)