Mit 8 Spielern ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel beim BBV Köln-Nordwest. Nach dem Erfolg der U12 unmittelbar vorher wollte es die U18 den Kids nachtun und ebenfalls die Punkte mit ins Tal nehmen. Diese Mission startete jedoch gegen die, ähnlich wie die BG Hagen letzte Woche, über 40 Minuten in einer Zone agierenden Gastgeber sehr schleppend. Abermals tat man sich gegen eine Ball-Raum Verteidigung etwas schwerer und ließ den Ball zu zaghaft durch die eigenen Reihen laufen. Einzig die an diesem Sonntag, im wahrsten Sinne des Wortes, überragenden Großen unserer Baskets, Schroeder und Marcus, nutzten ihre Hoheit unter den Körben für insgesamt 46 Punkte.

Nach 17:25 Rückstand in Minute 12 wachte das Team endlich auf und starteten einen 11:0 Lauf, welcher für eine 42:35 Führung zur Halbzeit sorgte. In der zweiten Halbzeit wurde der Korb besser attackiert, deutlich besser wurden die Lücken gefunden, auch wenn sich noch die ein oder andere Unkonzentriertheit einschlich. Beim Zwischenstand von 56:49 für Südwest vor dem letzten Viertel war die Messe noch nicht gelesen, jedoch nahm dann besonders Böttcher in vielen Angriffen das Spiel in die Hand und traf konsequente Entscheidungen gegen die Zonenverteidigung. Abermals Marcus und Schroeder wurden in der entscheidenden Phase oft mit dem finalen Pass gefunden und so stand am Ende ein verdienter 79:70 Erfolg im letzten Ligaspiel des Jahres 2018. Deutlich unter Wert hat das Team aus den ersten 10 Spielen aktuell 4 Siege erzielt, möchte diese Bilanz in den letzten 12 Spielen aber noch deutlich aufpolieren.

Zunächst steht am kommenden Samstag noch das WBV-Pokalspiel in Dormagen auf dem Programm, dort möchte man wie die U16 auch eine Runde weiterkommen.

In Köln im Einsatz:

Siviloglu (2), Wyneken, Keser (2), Güner (5), Böttcher (18), Ferreira Hohensee (6), Marcus,F. (22), Schroeder (24)