Mit der Aussicht auf gleich zwei Spiele, ging es am Samstag für die Mädels und Jungs zunächst nach Krefeld. Hier zeigte sich das Team sofort in Defense und Offense präsent und erzielte so auch die ersten drei Körbe ohne die Gegner Punkten zu lassen. Diese Präsenz zeigte sich weiterhin im ersten Viertel und so ging es mit einem starken Ergebnis von 27:15 für uns in die Viertel-Pause. 


In den nächsten beiden Vierteln ließ das Feuer nun etwas nach und besonders die Anschlüsse waren nicht mehr konzentriert. Es wurden sich nicht mehr auf das Besprochene konzentriert und man ließ sich scheinbar etwas von der Hektik der Gegner anstecken. Einige Fehler und ein unkonzentrierteres Spiel unsererseits sorgten für einen Halbzeitstand von 43:29 und einem Ergebnis von 44:61 nach dem dritten Viertel. Was den Viertel Ergebnissen allerdings nicht anzusehen war, war der Umschwung im vierten Viertel, in dem das Spiel wieder konzentrierter und organisierter verlief. Die Verteidigung wurde wieder wacher und in der Offense klappte das Zusammenspiel mit vielen sehr schönen Pässen und Abschlüssen. So konnten wir das Spiel schließlich mit einem souveränen 79:55 zu Ende bringen und mit Iljas Worten: „Morgen wird es noch besser!“ in das nächste Spiel starten. 


Und was soll man sagen das Spiel gegen Essen toppte Samstag schließlich noch. Ob es nun die Motivation des gewonnen Spiels am Vortag oder die Unterstützung von Coach Klaus per Zoom war (dank grandioser technischer Hilfe von der Seite der Eltern), man weiß es nicht. Sicher ist, dass den Zuschauern eine souveräne Spielperformance geboten wurde! Es war deutlich zu erkennen wie stark die Kinder sich in den letzten Monaten entwickeln konnten, denn es gab viele sehr gute Situationen und Aktionen. Auch wenn es vielleicht zwischendrin Momente gab in denen sich wieder Unkonzentriertheit und müde Verteidigung einschlichen,weil die Luft etwas raus war, bleib die Teamleistung der Kinder im gesamten konstant. Besonders gelang am Sonntag das Zusammenspiel! Wo Samstag noch viel gedribbelt wurde, wurde nun häufig doch noch ein Pass gespielt. Dieses Zusammenspiel zeigt sich auch auf dem Spielbogen, denn jedes der Kinder hat am Sonntag gepunktet. Schöne Team-Leistung und ein tolles Weihnachtsgeschenk! (Endergebnis 86:47)
Mit dem  Rückrundenverlauf können die Kids (sowie das Coach-Team) sehr zufrieden und stolz sein. Das Team hat dieses Wochenende noch einmal gezeigt wie viel es individuell aber auch gemeinsam bereits dazugelernt hat. Und auch wenn es nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht, verdeutlicht diese überaus erfolgreiche Einspielrunde, wie stark sich die Kinder bereits entwickelt haben! Man kann sich nur freuen auf die weiteren Spiele im Januar und die weitere Arbeit, die noch vor uns liegt. 


Es spielten Ilja, Tristan, Levin, Grigoriy, Simon, Maxim, Darina, Paula, Frederike und Marian, Mika.