Mit der formell zweiten Mannschaft von TSG Solingen, die aber eigentlich die erste Mannschaft ist, da es wohl keine andere gibt, machte man kurzen Prozess.
Viel Druck über das gesamte Spielfeld verschaffte den Gästen kaum Spielraum und zeigte deren Schwächen gnadenlos auf. Ebenso gnadenlos nutzten unsere hungrigen kids diese Schwächen aus und belagerten den gegnerischen Korb.
Im ersten Viertel bekamen alle Jungs Spielzeit und beteiligten sich an dem zu erwartenden Schützenfest. 44(!):14 nach zehn Minuten.
Wieder einmal keine ernsthafte Gegenwehr in dieser Liga.
Bereits zur Halbzeit kam das Thema Hunderterkuchen auf. Nachvollziehbar beim Stand von 79:16.

Die Verteidigung wurde zurückgezogen, besser kamen die Gäste aber trotzdem nicht ins Spiel. Jeweils nur zwei Pünktchen in Viertel drei und vier ließ man zu. Lediglich im letzten Viertel ließ die Konzentration bei der Chancenverwertung verständlicherweise etwas nach.
Aber am Ende stand ein 131:20 Sieg.

Die Hoffnung auf eine schwerere Aufgabe in den nächsten Spielen bleibt.

Wieder einen rascheligen Samstag erlebten Sebastian, Felix, Benedikt, Jonathan, Tom, Till, Max, Alexey, Elias