Mit Hochspannung erwartete auch die zweite Mannschaft der U14 das Saisondebut.
Zu Gast war die Zweitvertretung des Barmer TV, die mit – für die Kreisliga – ansehnlicher Körperlänge auftrat. Aber das sind die Jungs ja mittlerweile gewöhnt.

Und wie sagt man so schön: die Jungs waren heiß, wie Frittenfett. Nach acht Minuten gelang den Gästen der erste Korb. Wir hatten bis dahin bereits 25 Punkte erzielt!! Das Ergebnis von aggressiver und konsequenter Manndeckung und zielgerichteten Abschlüssen. Besonders das Zusammenspiel trieb breite Grinsen auf die Gesichter der zahlreichen Eltern. Der Ball flog nur so durch die Halle. Der Gast versuchte verzweifelt mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Meist vergeblich. Die Defense stand.

Und immer wieder nach Ballgewinn Volldampf nach vorne. Klare Unterschiede im transition- Verhalten wurden schonungslos ausgenutzt.

Die Jungs hatten einfach nur Spaß. Sinnbildlich für die Einsatzfreude Max: seine Bitte wegen Erschöpfung nach unermüdlichem Einsatz, ausgewechselt werden zu dürfen, konterte der Coach: noch zwei Angriffe. Und zack: zwei steals mit erfolgreichem Abschluss. So agiert man über die vermeintliche Erschöpfung hinaus. Großartig!

Tempomacher einmal mehr unsere U12er Jonathan und Till. Ballsicher wurden die Sprints von Sebastian, Felix, Max und Tom ausgenutzt, um einfache fast break Abschlüsse zu erzielen. Und in der set offense mischten Alexey und Elias stets gefährlich mit.
Alexey überzeugte darüber hinaus in erster Linie unter dem eigenen Korb im Reboundkampf. Längendefizit wurde mit Kampfgeist und gutem Timing kompensiert. Und so konnte sich die lange Abteilung der Gäste kaum spürbar in Szene setzen.

Am Ende ein 107:37 Erfolg.

Sebastian, Felix, Jonathan, Tom, Till, Max, Alexey und Elias erhoffen sich nun schwerere Aufgaben in dieser Woche mit einem Doppelspieltag