Keine einfache Situation für Trainer Tomanek vor dem Spiel der U14-1 gegen die Gäste aus Iserlohn, trotz der so gut wie sicheren Qualifikation für die Endrunde der besten 6 Teams NRW´s. Alle 15 Kids des Kaders waren fit und brannten darauf im letzten Heimspiel der Vorrunde alles zu zeigen. Schweren Herzens mussten Tim, Kevin und Tobia in diesem Spiel aussetzen, welche in dieser Saison bereits tolle Spiele gezeigt hatten, waren aber mit vollem Einsatz beim Team dabei. Ziel war es dabei gegen das Team aus dem unteren Tabellendrittel allen Spielern gleichmäßig Spielzeit zu geben und mit Erfolgserlebnissen aus dem Spiel gehen zu lassen, sowohl offensiv als auch defensiv. Ersteres sollte gelingen, während sich defensiv ob des Spielstandes zu oft Schwächen beim Reboundverhalten offenbarten, der unbedingte Wille fehlte zu oft unter dem eigenen Korb.

Die erste 5 um Jonne, Till, Mick, Ody und Jonathan startete verhalten und machte es sich im Abschluss oft zu schwer, defensiv zeigte man sich ebenfalls einen Schritt zu spät, so dass nach 5 Minuten eine knappe 12:7 Führung zu Buche stand, als die 5 das Spielfeld geschlossen verließen. Nach kleinem Bruch zeigte dann Tom, dass er nach langer Verletzungspause das Spielen keineswegs verlernt hatte und wirbelte gemeinsam mit Justin die Gäste gehörig durcheinander. Dank Dreier mit dem Buzzer von Justin eine verdiente 29:17 Führung zum Ende des ersten Viertels. Im zweiten Viertel offenbarten sich anfangs weiter Schwächen unter dem eigenen Korb, während vorne jedoch immer wieder eine Antwort gefunden wurde. Till, Ibo und Justin stellten zum Halbzeitstand auf 50:34.

Nach der Pause gab es ein munteres Hin und Her beider Teams, in dem Jonne, Till und Gianluca auf Südwest-Seite den Ton angaben, 82:55 vor den letzten 10 Minuten. Dort zeigte abermals der stärkste Spieler des Tages, Justin, eine Menge Spielfreude, unterstützt von Tom, welcher eine fast perfekte Wurfquote aufweisen konnte. In den Schlusssekunden konnte Jonathan dann mit einem Steal den hundertsten Punkt sichern, ehe Odysseas mit einem Dreier den Endstand von 103:82 gegen toll kämpfende, faire Gäste aus Iserlohn sicherte.

Nun steht der Abschluss der Hinrunde in Köln auf dem Programm, welche gemeinsam mit Südwest in die Endrunde der besten 6 U14-Teams NRW´s einziehen werden. Da die Ergebnisse aus der Hinrunde nicht übernommen werden, ist das Spiel in Köln ein schöner Rahmen für die im Anschluss folgende Weihnachtsfeier des Teams. Ab dem 11.Januar wird man dann gemeinsam mit Bonn, Paderborn, Leverkusen, Soest und Köln in 10 Spielen um den westdeutschen Meistertitel und den Einzug in das gesamtdeutsche Top 4 spielen. Eine super Plattform für die Südwest-Kids, welche sich über 10 Duelle auf Top-Niveau freuen, auf die sie sich nach den Weihnachtsfeiertagen dann akribisch vorbereiten werden.

Gegen Iserlohn auf dem Parkett:

Jan, Daniel, Ibo, Jonne, Tom, Justin, Till, Gianluca, Mick, Jonathan, Marko und Odysseas