Schmerzlich vermisst hatte das Team der U14-1 in den letzten beiden Spielen Ihren Kapitän Jonne, welcher im Spiel gegen Essen wiederholt seine Führungsqualitäten in der jungen U14-1 der Südwest Baskets bewies, zeigten aber auch, dass sie als Team weiter gewachsen sind und die Spiele gegen Leverkusen und in Hagen andere Jungs des Teams in die Verantwortung gezogen haben, die daran weiter gewachsen sind.
Doch der Reihe nach.. Die Ausgangssituation: Aus den letzten 3 Spielen der Hauptrunde in der höchsten Spielklasse des Landes sollten mindestens zwei Spiele gewonnen werden, um eine reele Chance zu haben, die Endrunde der besten 6 Teams NRW´s zu erreichen. Mit Heimspielen gegen Essen und Iserlohn, sowie einem Auswärtsspiel in Köln als Abschluss, hatte man dabei kein leichtes Programm erwischt. Nach einer schweren Trainingswoche mit einigen Leidtragenden der Erkältungswelle konnte man dennoch auf 12 mehr oder weniger fitte Spieler zurückgreifen und musste auf Kevin und Tom verzichten. Essen trat selbst mit 9 Kids an, und musste in der Anfangsphase nach einer unglücklichen Aktion unter dem Korb zunächst auf ihren längsten Spieler verzichten. Die selbst nicht mit sonderlich viel Körpelänge, aber dafür mit ganz viel Kampfgeist, gesegneten Kids aus Wuppertal nutzten dies gleich zu einem guten Start ins Spiel. Die noch nicht auf dem Feld angekommenen Essener wurden immer wieder durch Züge zum Korb attackiert und unsere Kids spielten sich mit 12:3 (4.) und 24:12 (8.) gleich erste kleine Polster heraus. Immer wieder angetrieben durch Jonne wurde stets eine Lücke im 1 gegen 1 gefunden. So stand am Ende eine 26:19 Führung nach Viertel 1 und ein Start, der den Südwestlern Mut machte sich weiter trotz körperlicher Unterlegenheit nicht zu verstecken.

Dies sollte auch im zweiten Viertel weiter mit Bravour von allen 12 Kids geboten werden. Einzig zu grün hinter den Ohren präsentierten sich defensiv immer wieder noch Tobia und Gianluca, welche dadurch einen Großteil des Spiels auf der Bank sitzend verfolgen mussten. Doch Jan sprang, ebenso wie Tim, Justin, Jonathan, Ibo, Marko und Odysseas, in die Bresche und man konnte den Vorsprung im zweiten Viertel sogar noch ausbauen. Wieder einmal mussten dabei heute unsere 3, seit der U10 bei Südwest wirbelnde, Guards Mick, Till und Jonne fast oder teils über die vollen 40 Minuten auf dem Feld stehen und lösten dies hervorragend. Gemeinsam erzielten sie 65 der 95 Punkte am heutigen Sonntag. Nachdem im ersten Viertel die ein oder andere Aktion mit dem Kopf durch die Wand gelöst werden sollte, besann man sich im zweiten Viertel wieder vermehrt auf den Teambasketball, der die U14-1 in der Heimhalle u.a. das Spiel gegen das Top-Team aus Paderborn gewinnen ließ und fand oft den besser postierten Mitspieler. Der verdiente Lohn war nach starken Drives zum Ring von Mick, Tobia und Odysseas die 54:40 Pausenführung.

Eindringlich wurde in der Halbzeit gewarnt, dass die Messe ganz sicher noch nicht gelesen ist, und die starken Essener um Guard Neo jederzeit in der Lage waren durch ihr unglaubliches Tempo ins Spiel zurückzukommen. Nach den zahlreichen Zügen zum Korb musste man außerdem damit rechnen, dass die Essener nun weniger agressiv in der Verteidigung des Passweges agieren würden und so einige Wurfgelegenheiten entstehen sollten. Selbst wollte man sich auch griffiger präsentieren, war das Thema der letzten 2 Trainingswochen doch fast ausschließlich die Transition Defense gewesen.

Doch erstens kommt es anders, und zweitens … Mit einer Menge Biss kamen die Gäste aus der Kabine und innerhalb von zwei Minuten verbannten sich Gianluca und Tobia durch ihre jeweils dritten und vierten Fouls auf die Bank. Zeit für die anderen Jungs in die Bresche zu springen, doch brauchten diese erstmal ihre Anlaufzeit. Plötzlich nur noch eine 60:55 Führung (25.). Doch Till und Jonne antworteten gleich mit Zügen zum Korb und zum Ende des dritten Viertels hielten die Südwest-Kids eine 72:63 Führung. 10 nervenaufreibende Minuten trennten die Kids noch vom Erfolg, doch anscheinend schien der ein oder andere kurz seine Aufmerksamkeit zu verlieren und der starke Neo (29 Pkt.) brachte Essen blitzschnell durch schnelle Punkte auf 74:70 heran. Nachdem Gianluca und Tobia im Anschluss beide ihr fünftes Foul kassierten, schien sich das Spiel zu drehen und Essen war auf 78:77 ran. Doch da hatten alle Besorgten die Rechnung ohne das eiskalte Händchen der Südwestler von Außen gemacht. Unter der Woche noch mit Erkältung ausser Gefecht gesetzt, bewies Mick gleiche seine eiskalten Nerven und brach den Lauf der Gäste mit einem wichtigen Dreier. Doch Essen antwortete und diesmal war es Till, der gegen die absinkende Verteidigung den Distanzwurf versenkte. Doch Essen konterte wieder und schien nicht zu stoppen, zeigte jedoch Nerven an der Freiwurflinie. 86:89 aus Südwest-Sicht 2:10 vor dem Ende. Wie schon gegen Paderborn zeigte sich im Anschluss, als die Südwestler schon Richtung Niederlage torkelten, Odysseas eiskalt und versenkte nicht mit einem Prozent Zweifel den Dreier zum 89:89 Ausgleich, die Halle und Elternschaft stand Kopf. Essen ging wieder durch einen beherzten Zug zum Korb in Führung, doch Jonne glich im Gegenzug aus. Noch 1 Minute auf der Uhr und Südwest konnte sich nach Fehlwurf der Gäste den Rebound sichern. Geduldig wurde der freie Mick gefunden, welcher den vierten Dreier des Viertels unnachahmlich versenkte, 94:91 Führung für Südwest. Essen wurde bei 3-Punkt Führung an die Linie geschickt und konnte insgesamt nur zwei von vier Würfen verwandeln. Mit einer 94:93 Führung und 9 zu spielenden Sekunden ging Kapitän Jonne an die Linie. Nachdem der erste sicher verwandelt wurde, geriet der zweite einen Tick zu kurz und Essen startete sofort den Gegenangriff. Ein freier Wurf vor der Südwest Bank schien den Sieg für Essen zu bringen, alle hielten auf Heimseite den Atem an, doch klatschte der Ball zum Glück nur an den Ring. Jubelnd fielen sich die Kids in die Arme, ein ganz wichtiger 95:93 Sieg gegen tolle Gäste, welche man hoffentlich in der Aufstiegsrunde wiedersieht. Wenn nicht, darf man sich jetzt schon auf das U14-Duell unserer 5 2007-Kids vom heutigen Sonntag in der nächsten Saison gegen Essen freuen. Ganz viel Werbung für Jugendbasketball wurde in der SH Blutfinke geboten!

Für Südwest im Einsatz:
Jan, Tim, Tobia, Jonne, Ibo, Justin, Till, Gianluca, Mick, Jonathan, Marko, Odysseas + Tom

Ebenfalls ans Herz gelegt sei der sehr treffend formulierte Bericht der stets fair agierenden Gäste aus Essen: https://etb-basketball.de/junioren/u14-1/u14-1-wurde-fuer-starke-zweite-haelfte-nicht-belohnt/