Ohne Konrad, Gianluca und Jonathan gingen 8 Spieler die Aufgabe Münster an, welche sich durch das Schneechaos nach Wuppertal geschlagen hatten und sich von Anfang an wach präsentierten. Vor dem Spiel wurde gewarnt, Münster stellte sich auch als der inviduell starke Gegner heraus. In der Defensive wurde oftmals viel zu nachlässig agiert, bei ähnlicher Leistung wird es kommendes Wochenende gegen Paderborn kaum eine Chance geben.

Doch wie immer konnte man sich auf die gute und vielseitige Offensive verlassen – 15,21,4,15,25,13,8,13 – keine Lottozahlen, sondern das vielseitige Scoring des Sonntags in der Offensive. Justin und Tim hatten sich in der letzten Zeit ihre Nominierung für die erste 5 verdient und wirbelten gleich über das Spielfeld. Unterstützt wurden sie dabei wieder mal vom umsichtigen Till, Jonathan und dem immer stärker werdenden Alex. Nach einem 28:12 im ersten Viertel, zeigten sich die Gäste bissiger im zweiten Viertel und konnten dieses mit 20:20 ausgeglichen gestalten.

Nach 48:32 Halbzeitstand hatte man sich vorgenommen mit deutlich mehr Biss aus der Kabine zurückzukehren. Dies wurde gleich umgesetzt. Auch Tom erinnerte sich wie Mick wieder an seine Stärken in der Offensive und defensiv konnte man besser zupacken. Marko sicherte sich wichtige Rebounds und Justin war von den Gästen zu keiner Zeit zu halten. Mit 35:10 konnte man beim Stande von 83:42 eine klare Vorentscheidung herbeiführen.

Im letzten Viertel dann ein kleines Scheibenschiessen, nach Verletzung von Justin und Mick waren nicht mehr alle ganz bei der Sache, doch auch das letzte Viertel wurde mit 31:29 gewonnen.

Am Ende ein verdienter 114:71 Erfolg gegen stets faire Gegner aus Münster, welche im Anschluss noch mit vereinter Kraft vom verschneiten Parkplatz an der Blutfinke geschoben wurden und hoffentlich alle sicher die Heimreise nach Münster geschafft haben.

Nun kommt es am kommenden Sonntag um 12 Uhr zum Showdown zweier von drei ungeschlagenen Teams, unsere U12 gegen die Gäste aus Paderborn, welche fast eine identische Korbbilanz aufweisen. Die erste richtig hohe Hürde für unsere U12, welche beweisen kann aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Die U12 hofft auf zahlreiche Unterstützung unserer Baskets-Familie!