Bedingt durch die Spielabsage anlässlich Sturm „Sabine“ vom letzten Wochenende, kam es an diesem dazu, dass die Kids direkt zweimal an den Start mussten.

Zunächst ging es zum regulär angesetzten Spiel am Samstagmittag nach Herne. Angesichts der Tabellensituation bestand die Herausforderung darin Spannung und Intensität einzufordern. Dies gelang nur bedingt.
Recht schnell zeigte sich, dass die Angriffsbemühungen der Gastgeber nicht von Erfolg gekrönt sein sollten, unser Team das Nötigste tat, um ihrerseits das ein oder andere Körbchen zu erzielen.
So war man am Ende mit einem 86:23 nicht unglücklich, aber auch nicht sonderlich happy, war das Spiel doch zu einseitig.

Am Tag darauf erwartete uns eine ganz andere Nummer. Man hatte zum zweiten mal in dieser Saison die ART Giants Düsseldorf zu Gast. Zwar konnte das Team im ersten Aufeinandertreffen überraschend deutlich gewinnen. Dies sollte sich aber nicht wiederholen.

Mit sieben Spielern und trommelbestückten Eltern angereist hatte man recht große Mühe mit der Robustheit der Nummer 12 unter dem Korb. Geschickt setzte dieser seinen schon recht gut gewachsenen Körper ein und stellte unsere Crew vor größere Probleme. Aber in erster Linie hatte das ansonsten sehr offensivfreudige Team von den Wuppertaler Südhöhen Probleme im Angriff. Es sollte wieder ein Spiel zum Ende hin werden.
Ein zwischenzeitlich zweistelliger Rückstand Mitte der zweiten Hälfte konnte mit großem Einsatz und toller Moral in eine Führung umgewandelt werden. Ein stimmungsvolles Spiel auf und neben dem Spielfeld ging mit einem 78:72 Erfolg zu Ende und die U12-1 behält in der Platzierungsrunde weiterhin die weiße Weste.

Auf ein spielfreies Karnevalwochenende freuen sich Grigoryi, Leo, Bojan, Levin, Trsitan, Simon, Paula, Darina, Frederike und Timo