Ohne Frederike, Mehmet Kayra und Leon ging es am frühen Samstagmorgen nach Bochum zu den dortigen Astro Stars. Die gut in die Saison gestarteten Sternchen sollten nicht unterschätzt werden.

Wurden sie auch nicht. Hoch konzentriert gingen unsere Starter Levin, Tristan, Jason, Lucas und Darina zu Werke. Nach 2:2 folgten 19 Punkte in Folge ohne Gegenkorb. Offensichtlich tat sich die Heimmannschaft mit der frühen Uhrzeit schwerer, als wir Angereiste. Da alle unsere eigesetzten kids punkteten, waren wir schwer auszurechnen.
Angesichts des klaren Zwischenergebnisses fuhr man die Defense doch arg zurück. Die Bochumer konnten das Viertel ausgeglichen gestalten, auch wenn durch zwei „schwere“ Dreier begünstigt. Auch wurde viel durchgewechselt, was den Fluss doch etwas zum Stocken brachte. Lucas, Lucaß und Melvin griffen nach Möglichkeit des Gegners Korb an. Der Erfolg blieb aber am heutigen Tag etwas rar. Dafür zeigten sie sich in der Defense meist hellwach und griffen gut zu.

Immer waren es in erster Linie Tristan, Levin, Darina und Jason, die den Korb konsequent angriffen bzw. ein gutes Auge für den Mitspieler bewiesen. Als cleverer Assist-Spezialist verdiente sich heute Levin ein Extralob. Nach dem 40:22 Halbzeitstand sollte dann die Zeit von Paula kommen. Etwas mit sich selbst hadernd angesichts der Abschlusspechs in den letzten Spielen, ackerte sie sich vorbildlich in das Spiel, bekam zusehends mehr und mehr Selbstvertrauen und krönte ihren Tag mit einem Feldkorb und einem Freiwurftreffer. Der Jubel der blauen Wand wäre einer heiklen Torraumszene im benachbarten Fußballstadion aller Ehren wert gewesen. Endlich wieder das vermisste tiefglückliche Lächeln!

Ohnehin erblickte man nur freudige Gesichter an diesem Tag. In Halbzeit zwei stand die Verteidigung viel besser und ließ insgesamt nur 14 Punkte zu. Hier zeigte auch Kesiah einen sehr engagierten Einsatz. Dagegen selbst erzielte 34 Zähler führten schlussendlich zum 74:36 Erfolg. Für einen frühen Samstagmorgen eine ordentliche Ausbeute und ein recht flottes Match.

Die wohlverdiente Weihnachtspause verbringen die U10er Lucaß, Melvin, Jason, Levin, Tristan, Lucas, Kesiah, Paula und Darina auf dem 4. Tabellenplatz. Das stimmt zuversichtlich für die Spiele in 2019.