Nachdem man kurz vor der Weihnachtspause im Spitzenspiel zweier dezimierter Teams den Damen der BG Köln knapp mit 61:62 unterlegen war, lautete die Devise für die SW-Damen nun Punkte einzufahren, um die Kölnerinnen in der Tabelle nicht zu weit enteilen zu lassen. Mit Marlen und Marie konnten wieder einmal zwei ehemalige Jugendspielerinnen mitmischen und die Routiniers unterstützen – mit BBZ Opladen stand man ebenfalls einem routinierten Gegner gegenüber, der seit jeher im weiblichen Bereich über alle Ligen hinweg gut aufgestellt ist. Etwas nervös konnte man das von Coach Mike geforderte druckvolle Spiel in Viertel 1 noch nicht vollends aufs Parkett bringen, dennoch führten ein ums andere mal gezielte Pässe von Vera zu schnellen Abschlüssen von Julia und Aly, sodass man sich eine Führung herausspielte (21:15). In Viertel 2 kam dann der SW-Express ins Rollen und man konnte mehr Ballgewinne verzeichnen. Besonders Tanja erwischte einen Sahnetag, wurde immer wieder gut in Szene gesetzt und konnte den am Brett überlegenen Gastgeberinnen 11 Punkte samt Buzzerbeater einschenken, sodass die Führung zur Halbzeit ausgebaut wurde (51:26)- Dann folgte das berühmte Viertel 3, indem man sich zunächst mal so gar nicht mehr ans Brett herantraute, sodass sogar Coach Mike eine seiner ungeliebten Auszeiten nehmen musste (55:32, 25. Minute), um das Spielgeschehen wieder unter Kontrolle zu bringen (79:38 nach Viertel 3 samt Buzzerbeater von Linda). Letztlich schossen sich Svenja und Linda im Schlussabschnitt noch einmal warm, sodass trotz einiger Fehler doch noch die 90 Punkte Marke geknackt werden konnte (90:51 Endstand). Alle SW Spielerinnen konnten sich auf der Punkteliste eintragen und so den Tabellenplatz 2 erobern. Dieser soll am kommenden Samstag, den 29.01. um 12 Uhr im Schulzentrum Süd im Nachholspiel gegen den TV Neunkirchen verteidigt werden, der ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte steht. Fans sind auf der weitläufigen Tribüne dafür herzlich willkommen.

Für die SW-Baskets waren dabei: Yvonne, Aly, Julia, Marlen, Linda, Svenja, Tanja, Marie, Vera