Neue Gesichter bei den Basketballern, bei der Mitgliederversammlung der Südwest Baskets Ende Januar verabschiedeten die Mitglieder den 1.Vorsitzenden Klaus Pook und Stellvertreter Ulf Klebert mit großer Dankbarkeit. Klaus Pook war bei und seit der Gründung der Spielgemeinschaft einer der wichtigsten Treiber des Wuppertaler Basketballsports und viele der Basketballtalente gingen durch seine Schmiede ehe sie sich für höhere Aufgaben bei Auswahl- und Profiteams empfehlen konnten. Umso glücklicher schätzt sich der Verein, dass er auch weiterhin als Trainer bei den Baskets im Einsatz ist.

Neuer Vorsitzender der Südwest Baskets ist der 31-Jährige Alexander Prahm, kein Unbekannter in der Wuppertaler Basketballszene, began er doch im Kindesalter mit dem Basketball bei der DT Ronsdorf und spielte seither in den spielstärksten Wuppertaler Teams der letzten Jahre mit Basketballgrößen wie Gordon Geib und Hansi Gnad zusammen. Nicht nur beim letztgenannten 181-maligen Nationalspieler Hansi Gnad ist auch die Verbindung zum neuen Stellvertreter der Südwest Baskets zu finden. Der 31-jährige Dennis Heinzmann, aktuell Spieler in der 2.Basketball-Bundesliga in Leverkusen, mit 2,16m eine wahre Größe unter den Körben, wurde von Hansi Gnad während seiner Trainertätigkeit in Wuppertal entdeckt und begleitete ihn anschließend in den Profibasketball nach Leverkusen.

Die beiden neuen Vorsitzenden lernten sich während ihrer gemeinsamen Zeit im Wuppertaler Basketballteam kennen und wollen nun gemeinsam mit ihren Ideen den Basketball in der Region auf das nächste Level heben und die Kooperation mit den Nachbarstädten weiterführen. Dabei bleibt das oberste Ziel Basketballern jeden Alters eine Heimat auf dem passenden Leistungslevel zu bieten und talentierte Jugendliche länger in der Region halten zu können. Der 1.Vorsitzende Alexander Prahm dazu: „Ich gehe diese Aufgabe mit gehörig Motivation aber auch Respekt an. Aufgrund meiner Loyalität zur tollen Wuppertaler Basketballszene war die Entscheidung für mich schnell klar. Ich werde nun alles kennenlernen und in Gesprächen versuchen herauszufinden, wo es noch hakt und was noch verbessert werden kann. Klar ist: Die Basketballer der Südwest Baskets sind eine tolle Familie, die in der Region und Basketballszene in NRW einen tollen Ruf genießt.“ Der zweite Vorsitzende Dennis Heinzmann sieht besonders in der Fortführung der tollen Jugendförderung im Bereich U6-U12 eine wichtige Aufgabe für die Zukunft der Spielgemeinschaft.