Bericht zum Saisonstart der SG Südwest Baskets Wuppertal
Keinen einfachen spielfreien Sommer hatte die erste Herren der Südwest Baskets, eines von acht Herrenteams, welches die Spielgemeinschaft in dieser Saison an den Start schickt. Mit Felix Marcus und Henk Droste musste man zwei Jungtalente nach Leverkusen ziehen lassen, zum einzigen Team, welches sich in der vergangenen Saison im Tableau noch vor den Baskets platzieren konnte. Außerdem verließen aufgrund von Wohnortwechseln Fuest, Kreutzer und Dignas das Team, drei Jungs, welche nicht nur auf dem Feld, sondern besonders auch im Teamgefüge eine ganz wichtige Rolle inne hatten.
Freuen darf man sich dennoch wieder auf ein schlagkräftiges Team, welches nochmals verjüngt wurde. Aus der NBBL der Leverkusener kehren Lasse Nick (19) und Abdi Abdiwahid (19) nach Wuppertal zurück, welche in der Vorbereitung bereits zeigen konnten, dass sie eine Verstärkung für das Team darstellen. Aus der eigenen Jugend überraschten in der Vorbereitung besonders Christopher Dahm (16) und Finn Pook (15), welche sich einen festen Platz im Kader der 1.Herren erspielten. Hinzu kommt aus dem Kooperations-Nachwuchsbundesligateam mit Düsseldorf Flügelspieler Til Regoda (18).
Insgesamt stehen 15 U20-Spieler im erweiterten 21er Kader von Trainer Tomanek, 6 erfahrene Spieler sollen die nötige Ruhe und Abgeklärtheit in den entscheidenden Momenten bringen. Es heißt also weiter Jugend entwickeln bei Südwest, weitere Talente sollen an die Seniorenmannschaft herangeführt werden und sich durch Spieleinsätze weiterentwickeln. Bereits die Vorbereitung zeigte, dass das gemeinsam mit den ART Giants Düsseldorf ausgearbeitete Spielkonzept Früchte trägt, die Spieler jedoch noch nicht konstant in Offensive und Defensive ihre Leistung abrufen. Diese Konstanz in den Entscheidungen gilt es am kommenden Samstag, den 14.09, um 16:30 Uhr in der Sporthalle Blutfinke abzurufen, wenn es im ersten Ligaspiel gleich gegen den motivierten Aufsteiger aus Aachen geht.
Und auch sonst wird es in den Hallen für 20 andere Teams der Baskets spannend, Infos über Spieltage und Ergebnisse gibt es unter www.swbaskets.de. Sämtliche erste Mannschaften der männlichen und offenen Jugendteams treten dabei wieder in den höchsten Ligen des Landes an und können es kaum erwarten ihre Fähigkeiten mit den besten Teams NRW´s zu messen. Mit Spannung erwartet wird dabei die Entwicklung der U18-1 von Neu-Trainer Firas Safa, welches bereits mit vielen Spielern besetzt ist, die auch in den Herrenteams ihre Erfahrung sammeln. Außerdem will sich die U14-1 in ihrer Regionalligasaison für die Rückrunde unter den sechs besten Teams der Liga qualifizieren und bereitete sich am Wochenende beim stark besetzten Leonardo-Cup in München auf die Duelle vor, Gegner in München waren u.a Brose Bamberg, ALBA Berlin und Bayern München, ein toller Gradmesser für die Baskets , welche sich toll verkauften und nach Siegen gegen Bamberg und München am Ende den sechsten Platz erreichen konnten. Toll entwickelt haben sich auch die U12-1 und U10-1 von Trainer Klaus Pook, welche sich am vergangenen Wochenende bei Turnieren in Düsseldorf den letzten Schliff für die Saison holten. Die neu ins Leben gerufenen U6 und U8-Teams der Baskets werden an einigen Testspielen und Turnieren teilnehmen und haben bereits den ersten Test in Hagen hinter sich.
Eine Menge Erfahrung geht in des Landesliga Damen für Südwest an den Start, super ergänzt durch Jugendspielerinnen aus dem eigenen Programm sollte auch in diesem Jahr eine tolle Saison drin sein. Im Jugendbereich gehen eine weibliche U16 und U18 an den Start und werden durch einige U14-Talente ergänzt.
Eine Menge los also in den Hallen bei Südwest, alle Teams und die sportliche Leitung freuen sich auf eine tolle Spielzeit mit viel Freude und tollen Ergebnissen für alle Teams. Let´s go Südwest Baskets!