Ein verunglückter Saisonstart für die 1.Herren der SW Baskets. Nach den guten Ergebnissen der Vorbereitungsspiele hatte sich die junge Mannschaft mehr erhofft. Hoffen reicht nur alleine leider nicht, man muss auch etwas dafür tun. Ohne Houssou, Zraychenko, Prahm und Ekong angetreten, wurde die Herren 1 von Schröder und Schubert aus der Jugend/Herren 2 verstärkt.

Im ersten Viertel starteten die Gastgeber besser ins Spiel. In der voll besetzten Halle mit etwa 150 Zuschauern lagen die SW Baskets nach sieben Minuten mit fünf Punkten zurück. Doch nach dem gewohnt nervösen Beginn kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Durch die abwechelnden Punkte am Korb und von Außen wussten die Gastgeber nicht, auf wen sie sich einstellen sollten.
Durch ein 4-Punktespiel durch Nils Heuwold konnten wir kurz vor dem Viertelende ausgleichen, das Viertel ging jedoch knapp mit 20:18 nach Leichlingen.

Im zweiten Viertel zeigte der stark angeschlagene Aufbauspieler Marko Lovric sein Klasse. Mit zwei Dreiern hintereinander und zahlreichen Anspielen, die zu Korberfolgen führten, konnte man sich ein wenig Vorsprung verschaffen. Zur Halbzeit stand es folgerichtig 31:40 für die SW Baskets, welche wieder im Rhythmus der Vorbereitung zu sein schienen.

Trainer Ciric dazu: „Wir wussten, dass die Gastgeber mit geballter Kraft aus der Pause kommen und alles machen würden, damit sie das Spiel noch drehen können.“ Die Gastgeber forderten in der zweiten Hälfte alles von dem jungen Team der SW Baskets ab, doch das Team hielt dem Druck zunächst stand. Immer wieder schlichen sich jedoch ungewohnte Unkonzentriertheiten ein. In dieser Phase verpassten es die erfahrenen Spieler der SW Baskets dem Spiel die richtige Richtung zu geben. Dennoch starteten wir mit einer knappen Führung (52:56) in das letzte Viertel.

Die ersten drei Minuten des letzten Viertels konnte die erste Welle der Leichinger abgewehrt werden. Leider kam die nächste Angriffswelle von den Gastgebern direkt hinterher. Durch eine agressive Verteidigung von den Gastgebern wurden viele individuelle Fehler verursacht. Unser Team konnte 6 Minuten lang keinen einzigen Punkt erzielen und so setzte sich der Leichlinger TV mit 8 Punkten ab.
Ein kleines Aufbäumen kam noch in den letzten zwei Minuten, aber durch das Publikum angetrieben, sprühten die Gastgeber vor Selbstbewusstsein. Der absolute tödliche Messerstich von den Leichlinger Gastgebern war der Dreier aus ca. 9 m kurz vor Ende, ein kontrollierter Wurf von dem besten Leichlinger Spieler Bich.

Trainer Ciric nach dem Spiel: „Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können. Wir müssen aber noch viel lernen. Leichlingen hat verdient gewonnen nach der Aufholjagd. Mit dem Publikum
im Rücken werden es andere Mannschaften auch sehr schwer haben in Leichlingen zu bestehen. Die jungen Spieler müssen es erst lernen mit solchen Situationen umzugehen und die Älteren müssen ihre alten Zöpfe abschneiden und lernen sich neu zu finden. Wir werden uns noch besser auf das nächste Spiel am kommenden Samstag gegen Bonn vorbereiten, dazu kommt der Vorteil, das dann auch wieder alle Spieler verfügbar sein werden.“

Spielergebnis Leichlinger TV : SW Baskets 85:77

Erstes Viertel 20:18
Zweites viertel 11:22
Halbzeitstand 31:40
Drittes Viertel 52:56
Viertes Viertel 31:21
Endstand 85:77

Punkteverteilung: Marinkovic (21), Lovric (18), Azzouz (10), Heuwold (8), Marcus (6), Fuest und Droste je 4, Urspruch und Tomanek je 3, Schubert, Schröder n.E