Endlich, freuten sich die Kids der U10-U18 Teams, hieß es nach langer Pause mal wieder Testspiel und sportlicher Wettkampf für die Südwest-Teams. Dabei überzeugten alle Teams durch großen Einsatz und konnten überzeugend aufs Feld bringen, was sie in den letzten Monaten meist im Einzel- oder Kleingruppentraining dazu gelernt hatten.

Für die U10-1 ging es im Heimspiel dabei gleich gegen die immer unter den Topteams der U10 vertretenen Gäste von Boele-Kabel. Diese überzeugten nicht nur mit beeindruckender Größe, sondern zeigten gleich was Tempobasketball und Zusammenspiel auf gutem U10-Niveau bedeutet. Trotz einer schlussendlichen Differenz von 25 Punkten beim Endergebnis zeigten die 15 U10-Kids in 10×5 Minuten tolle Ansätze und haben gesehen, wie viel Arbeit in den nächsten Monaten noch vor Ihnen liegt.

Die U12-1 war im Heimspiel gegen die Gäste aus Düsseldorf erfolgreich und legte dabei schon ordentlich Tempo aufs Parkett der SH Ronsdorf, an das sich die zukünftigen Gegner der hoffentlich stattfindenden Spielzeit gewöhnen können. Die U14-1 sollte mit dem Testspiel gegen die U16 des Stadtnachbarn Barmer TV eine ungewöhnliche Aufgabe gegen physisch stärkere Gegner der älteren Jahrgänge bekommen, welche sie jedoch mit tollem Kampfgeist meisterten. Der Mix aus 13 U14-Spielern und zwei U12-Verstärkungen kam komplett zum Einsatz und musste sich am Ende, trotz der guten Siegchance mit dem letzten Abschluss, mit einem Punkt geschlagen geben. Eine starke Leistung des talentierten Teams.

Zu guter Letzt ging es für einen Mix aus U16 und U18-Spielern auf die Auswärtsreise zum ETB nach Essen um dort ein Testspiel zu absolvieren. Nachdem kurzfrsitig die Anlage am Hauptkorb defekt war, ging es auf dem Querfeld in ein physisches Spiel, welches besonders die U16er vor neue Herausforderungen stellte, welche sie aber toll meisterten. Am Ende konnten alle 15 Spieler über vier Viertel im 5-Minuten Takt durchrotiert werden und jeder zeigte eine tolle kämpferische Einstellung, welche am Ende mit einem knappen 92:87 Erfolg belohnt wurde.

Nun hoffen alle, dass sich die Corona-Situation bessert und Ende des Monats die Saison wie geplant starten kann für unsere Jugendteams.