Zu Beginn der Rückrunde trafen die ältesten Nachwuchsbasketballerinnen der Südwest Baskets in der Blutfinke auf die AstroStars aus Bochum. Das Hinspiel hatten die Wuppertalerinnen knapp mit 6 Punkten für sich entscheiden können; folglich stellte man sich auf eine intensive Partie zum Rückrundenauftakt ein. Die Gäste reisten allerdings ohne ihre Topscorerin aus dem Hinspiel an, sodass man nach anfänglichen Startschwierigkeiten schnell einen kleinen Vorsprung herausspielen konnte (15:7 nach Viertel 1). Joa setzte zu Beginn immer dann effektiv nach, wenn die Trefferquote einen Strich durch die Rechnung machte und konnte so 9 der 15 Punkte in Viertel 1 markieren. In Viertel 2 stockte der Angriffsmotor dann etwas, was trotz einer schnellen Rotation nicht so leicht passieren sollte. Zudem fanden die Bochumerinnen nun bessere Abschlüsse und konnten so den Rückstand zur Halbzeit verkürzen (25:20 Halbzeitstand). Die knappe Führung täuschte jedoch darüber hinweg, dass man das Spielgeschehen an sich gut kontrollierte, sich durch unkluge Abschlüsse jedoch das Leben selbst schwer machte. In Viertel 3 beteiligten sich dann aber 6 Spielerinnen an der Punkteverteilung und man scorte etwas sicherer. Mit einer 16 Punkte Führung im Rücken konnte dann besonders Paula nach einer mehrwöchigen Pause im letzten Viertel durch gutes Nachsetzen einige Körbe erzielen. Am Ende fuhr man einen soliden 60 : 39 Sieg ein.

Die langen Spielpausen aufgrund der ausgedünnten Liga machen sich leider immer wieder in der Trefferquote und der Intensität bemerkbar. Auch in der kommenden Woche bleibt die Halle durch den weiteren Rückzug eines Jugendteams leer. Bleibt zu hoffen, dass die Südwest Baskets Ladies die wiedergefundene Linie in ihrem Spiel beibehalten und so in wenigen Wochen gegen die punktgleichen Teams der Plätze 1-3 noch einmal in den Kampf und die Meisterschaft in der Jugendoberliga eingreifen können.

Es spielten für die Südwest Baskets:
Butterweck, Raak, Breitenborn, Affeld, Stöttner, Modrzewski, Sonnenschein, Urspruch, Memeti, Hübner, Denda