Einige Ausfälle hat unsere 2.Herren zum Ende der Saison zu beklagen, doch lässt sich dabei weiter nicht von ihrer Siegesserie abbringen. Auch mit nur sechs Spielern in den letzten zwei Spielen sicherte man sich Platz 3 und beendete dabei sogar ein Spiel zu dritt.

Zunächst ging es zum Auswärtsspiel nach Mühlheim. Mit sechs Leuten angetreten entwickelte sich ein zähes Spiel, in dem man sich im zweiten Viertel jedoch entscheidend absetzte. Beim Stande von 56:49 in Minute 33 wurde es dann nochmal spannend. Nach einer sehr kleinlichen Foulauslegung im gesamten Spiel musste das Team nacheinander Schubert und Jeske mit dem fünften Foul auf die Bank setzen. Es ging somit mit 4 gegen 5 weiter. Der junge U18er Ferreira Hohensee spielte in dieser Phase seine Schnelligkeit aus und ließ das Heimteam wie Slalomstangen aussehen, bevor auch er selbst mit dem fünften Foul zwei Minuten vor Ende Platz nehmen musste. Heuwold, Schroeder und Ali Mousa sahen sich schließlich noch zu dritt fünf Gegenspielern gegenüber, gewannen jedoch auch dieses Duell mit 7:4 Punkten und sicherten den 73:60 Sieg für die 2.Herren.

Punkteverteilung in Mühlheim:

Ferreira Hohensee (15), Heuwold (22), Schubert (15), Jeske (2), Ali Mousa (10), Schroeder (9)

Im anschließenden Heimspiel sollte es aufgrund paraleller Einsätze der Jugendlichen sowie Verletzungen mit der gleichen Besetzung ins Duell gegen Hilden gehen. Das Team rund um den ehemaligen Ronsdorfer Spieler Mbaye kämpft ebenso wie Mühlheim gegen den Abstieg und musste dringend den Erfolg in Wuppertal einfahren. Doch die bereits in Mühlheim vorbildlich kämpfenden letzten sechs Jungs der Zweiten spielten sich in einen Rausch und ließen den Gästen beim 103:66 nicht den Hauch einer Chance. 16 Dreier während des gesamten Spiels sorgten für eine beruhigende 46:31 Führung, ehe man in der zweiten Halbzeit mit 57:35 weiter aufs Gaspedal drückte. Bemerkenswert, alle 6 Spieler scorten in diesem Spiel 15 Punkte oder mehr, mehr Teambasketball geht nicht ;).

In den verbleibenden zwei Spielen gegen die direkten Nachbarn in der Tabelle, Duisburg und Essen, geht es nun darum nochmals in größerer Zahl bei den Spielen anzutreten. Dabei wird es sehr wahrscheinlich bei Platz 3 in der Abschlusstabelle bleiben, nur noch ein theoretischer Sprung auf Platz 2 ist möglich.

Punkteverteilung im Heimspiel gegen Hilden:

Ferreira Hohensee (16, 1 3er), Schubert (23, 7), Heuwold (18, 3), Jeske (15, 5), Schroeder (15), Ali Mousa (16)