In der dritten Runde des WBV-Pokals ging es für eine sehr junge Delegation unserer Herren nach Breckerfeld zum Oberligisten. 7 von 11 Spielern noch im U20-Alter, dazu die Ergänzung der erfahrenen Dignas, Prahm, Azzouz und Lovric, sollten das Vorhaben Einzug in Runde 4 erfolgreich gestalten. Ekong, Zraychenko, Keßen, Marinkovic, Kremer, Heuwold und Fuest setzten aus und reisten zum Teil als Unterstützung von der Bank mit.

Die U18/U20 Starting 5 aus Urspruch, Lehnen, Ambeskovic und den Marcus-Brüdern unter dem Korb machte ihre Sache gegen das Heimteam stark und spielte eine 17:2 Führung nach 6 Minuten raus. Bis zur Halbzeit wurde viel rotiert und immer im Wechsel mit einer anderen 5 gespielt. 42:21 zur Halbzeitpause gegen die stets in der selben Zone agierenden Gastgeber. Spektakuläre Dunks durfte man dann in Viertel 3 von Lehnen und Ambeskovic auf Südwest-Seite bejubeln, ehe das Team nach einem 32:14 in Viertel 3 die Zügel etwas schleifen ließ und das letzte Viertel nur knapp mit 20:17 gewann. Am Ende ein 94:52 Erfolg ohne Verletzungen auf beiden Seiten. Nun steht am Ende des Jahres noch Runde 4 des Pokals auf dem Programm, die Auslosung des Gegners steht aus und beinhaltet einige interessante Gegner.

In der Liga gilt es das Jahr 2018 stark abzuschließen. Auch ohne die Verletzten heißt das Ziel in den Auswärtsspielen in Uerdingen und Bad Münstereifel, sowie im Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn 2, Sieg und Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes, um an Leverkusen dranzubleiben. Los geht es am kommenden Samstag beim schweren Auswärtsspiel in Uerdingen, dort hat man die letzten Spielzeiten selten gut ausgesehen.

In Breckerfeld mit toller Teamleistung:

Lovric (20), Urspruch (6), Lehnen (9), Prahm, Dignas (10), Jeske (4), Schroeder (4), Marcus,F. (9), Marcus,M. (9), Azzouz (8), Ambeskovic (15)