Weiterhin ohne die verletzten Fuest und Marinkovic, mussten unsere 1.Herren an diesem Wochenende auch ohne Prahm, Dignas und F.Marcus nach Uerdingen reisen. Durch das paralelle Spiel der 2.Herren musste man außerdem auf die Hilfe von Heuwold und Jeske verzichten. Für 10 Spieler ging es somit zum unangenehmen Auswärtsspiel in Uerdingen, dort ist es in den letzten Spielzeiten stets schwer für unsere Herren gewesen die Punkte ins Bergische zu entführen.

In der Trainingswoche wurde eingehend gewarnt die selbe Intensität wie die Gastgeber auf das Feld zu bringen, welche ebenfalls auf einige Stammkräfte verzichten mussten. Die Starting 5 um Lovric, Urspruch, Zraychenko, M.Marcus und Azzouz begann mit einem 9:2 Lauf und schien besser aus den Startlöchern zu kommen. Doch ließ man die Gastgeber zu oft zu einfachen Wurfgelegenheiten von Außen kommen, welche diese zum Glück der Südwestler nicht hochprozentiger nutzen konnten. Durch frühe Foulprobleme wurde früher als geplant rotiert und bereits 8 Spieler von Südwest konnten sich in Viertel 1 in die Punkteliste eintragen, das Team tat sich schwer bei der Einstellung auf die Linie der Schiedsrichter. Eine knappe 22:17 Führung nach Viertel 1.

Zu Beginn des 2.Viertels legte Lehnen den Grundstein für sein stärkstes Spiel der Saison. Durch starke Attacken zum Korb riss er immer wieder Lücken und schloss stark ab, ebenso wurde Azzouz immer wieder gut eingesetzt. Nach starker Defense von Urspruch und Keßen und einfachen Abschlüssen am Korb inklusive Foulspiel erspielte sich das Team eine beruhigende 49:32 Halbzeitführung. 1

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es das erklärte Ziel den Vorsprung in beruhigendere Gefilde auszubauen, gut eingesetzt punktete Marcus stark im 1 gegen 1, ehe Urspruch dort anknüpfte, wo er in den letzten Spielen aufgehört hatte. 13 Punkte erzielte er im dritten Viertel, hinzu kam ein weiter pfeilschneller Lehnen sowie ein starker Azzouz am Brett und die Baskets sahen sich einem beruhigenden 80:46 vor den letzten 10 Minuten gegenüber. Dort ließ man die Zügel etwas schleifen und das Heimteam konnte noch eine Ergebniskorrektur zum 89:69 aus Südwest-Sicht vornehmen.

Ein wichtiger Erfolg, der den zweiten Tabellenplatz festigt. Nun gilt es diesen im Heimspiel am kommenden Samstag um 20 Uhr in der Blutfinke gegen die Telekom Baskets Bonn 2 zu verteidigen, ehe es zum sehr schweren letzten Ligaspiel nach Münstereifel geht. Dabei braucht das Team jede Unterstützung der Wuppertaler Basketballfans!

Die gestrige Auslosung der vierten Runde des WBV-Pokals bescherte den Südwest Baskets außerdem ein Auswärtsspiel beim starken Oberligisten in Troisdorf, das Spiel wird in der letzten Woche vor Weihnachten nach den letzten zwei Ligaspielen stattfinden.

In Uerdingen im Einsatz:

Lovric (13), Urspruch (22), Lehnen (17), Schroeder, Zraychenko (3), Keßen (4), Marcus (6), Azzouz (17), Ekong (5), Ambeskovic (2)