Auch in dieser Spielzeit ist die 2.Regionalliga wieder geprägt von spannenden Spielen und einem engen Klassement, welches den Kampf um die Plätze wohl wieder bis zu den letzten Spieltagen spannend machen wird. Einzig Leverkusen gibt sich aktuell keine Blöße an der Tabellenspitze und schlägt jeden Gegner deutlich, hat jedoch wie die Südwest Baskets auf Platz 2 noch drei schwierige Aufgaben vor der Brust im Jahre 2018.

Am abgelaufenen Wochenende ging es für unsere 1.Herren nach Düsseldorf, um gegen das erfahrene Team der TG Düsseldorf anzutreten. Der physisch starke Gegner verfügte über einige Spieler, welche schon einige Spielzeiten in höheren Ligen verbracht haben, keine einfache Aufgabe für unser junges Team. Und diese Erfahrung spielten die Gastgeber gleich aus gegen zu langsam agierende Gäste der Südwest Baskets. Besonders Kheir sorgte für 8 Punkte für die Gastgeber und eine frühe Auszeit von Trainer Tomanek. Nach seiner Einwechslung sollte schließlich besonders ein Spieler der Baskets offensiv seinen Stempel aufdrücken. Urspruch erzielte insgesamt 10 Dreier im gesamten Spiel und sorgte mit 6 Dreiern bis zur Halbzeit für eine 53:40 Halbzeitführung.

Früh standen alle 12 Spieler der Baskets auf dem Feld , fanden defensiv jedoch in Halbzeit eins noch wenig Zugriff. Verlassen konnte man sich jedoch auf die Offensive, 11 Dreipunktwürfe fanden ihr Ziel in Halbzeit eins und Lovric konnte immer wieder als Vorlagengeber auf die großen Spieler Marcus, Azzouz und Keßen glänzen, welche ein gutes Spiel unter den Körben machten.

Dieser Offensivdrang sollte in Viertel drei gänzlich verloren gehen und man gewährte den Gastgebern wieder das Schnuppern am Erfolg, nur 10 eigene Punkte sorgten für eine knappe Führung von 63:58 vor dem Schlussviertel. Diese Führung sollte jedoch dank zwei wichtigen Dreiern von Keßen und zwei weiteren von Urspruch wieder schnell auf 77:58 anwachsen, so war das Spiel nach 34 Minuten bereits entschieden und auch die junge Garde durfte sich nochmal auf dem Feld beweisen.

Am Ende nach 40 Minuten ein überzeugender 85:72 Auswärtserfolg nach streckenweise starker Offensivleistung und einer besseren Defensive in Halbzeit 2. Neben Urspruch, welcher das Team mit 30 Punkten offensiv anführte , punkteten auch Keßen (14) sowie Marcus und Zraychenko (je 10) im zweistelligen Bereich.

Nun stehen noch 3 schwere Aufgaben in der Liga auf dem Programm, auswärts geht es nach Uerdingen und Münstereifel, in der heimischen Blutfinke am 8.12 um 20 Uhr gegen die Telekom Baskets Bonn 2. Zudem steht am 22.11 das Pokalspiel der 3.Runde in Breckerfeld auf dem Programm, sowie ein mögliches Viertelfinale kurz vor Weihnachten. Das Ziel ist es in der Liga die gute Ausgangsposistion zu verteidigen und im Pokal zu überwintern. Das es dem Team gelingt auch ohne Leistungsträger Marinkovic, Ambeskovic und Ekong Lösungen in Offensive und Defensive zu finden, haben sie in Düsseldorf bewiesen.

In Düsseldorf siegreich:

Lovric (3), Urspruch (30), Lehnen (3), Fuest, Prahm, Heuwold (5), Zraychenko (10), Schroeder, Marcus,M. (10), Marcus,F. (2), Azzouz (8), Keßen (14)