Wieder einmal ein großes Highlight sollte das Wuppertaler Basketballderby der beiden Teams aus der 2.Regionalliga werden. 11 Spieler auf beiden Seiten und eine gut gefüllte SH Heckinghausen sollten, auch nach nur kurzer Aufwärmzeit nach dem vorrangegangenen Damenspiel, gleich mit dem Kampf um die Wuppertaler Basketballkrone loslegen.

Südwest, welches auf M.Marcus, Ambeskovic und Prahm verzichten musste, erwischte den besseren Start und profitierte auch von schnellen 3 Fouls durch den besten Barmer Spieler Walter. Mit starkem Einsatz und hoher Treffsicherheit konnte sich Südwest einen starken 26:11 Vorsprung nach dem ersten Viertel erspielen. Diesen Schwung nahm man weiter mit und sämtliche 9 eingesetzten Spieler trugen sich in die Punkteliste ein. Defensiv legte Kreutzer den Aufbauspieler Saou an die Kette und in der Offensive übernahm Lehnen in gewohnter Manier mit 7 Punkten in Folge. 40:20 nach 15 Minuten aus Südwest-Sicht, dies veranlasste das junge Team leider die Zügel etwas schleifen zu lassen. Und so sorgte man selbst dafür, dass das Derby nochmal an Spannung gewinnen sollte. Kein Feldkorb in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit und schon schrumpfte der Vorsprung auf 41:32 zur Halbzeitpause.

Jubel bei der blauen Wand der Südwest-Anhänger, welche das Derby zu einem zweiten Heimspiel für Südwest machten und sogar mit dem kompletten U10-Team in der Halle vertreten war, ein großes Dankeschön vom gesamten Team! Dennoch kam das Team eher behäbig aus der Halbzeitpause und zeigte sich nervös. Die teilweise vollkommen frei gelassenen Distanzwürfe für Südwest konnten nicht verwandelt werden, 7/33 und nur 21 % Treffer aus der Distanz sorgten dafür, dass das Spiel offen blieb. Da änderte auch der starke Lauf von Azzouz nichts , welcher mit 50% Treffern aus dem Feld, sowie mit 10 Punkten und 12 Rebounds wichtigen Anteil am Sieg hatte. Zum Ende des dritten Viertels hieß es weiter knapp 53:47 für unsere Jungs.

Im letzten Viertel erwies dann allerdings Zraychenko seinem Team einen Bärendienst und wurde in einer Phase, in der das Spiel zu kippen drohte, mit einem technischen Foul der Halle verwiesen. Dies sorgte dafür, dass Barmen erstmalig nach Anfang des ersten Viertels in Minute 35 mit 60:58 in Führung ging. Doch der ,weiterhin aufgrund seiner Wadenverletzung mit Schmerzen auflaufende, Kapitän Lovric brachte im Gegenzug mit einem wichtigen Dreier die Führung für Südwest zurück. Diese brachten dann der reboundstarke Kessen, Kreutzer und Azzouz mit Nervenstärke an der Linie über die Zeit. Ein verdienter 69:62 Erfolg in einem emotionalen Derby mit insgesamt 3 Spielern, welche der Halle verwiesen wurden, und einer jungen Südwest Mannschaft , welche als Einheit auftrat und nach einem Kampf über 40 Minuten mit dem verdienten Erfolg den Geburtstag des Kapitäns feiern konnte. Dieser bekam sein Ständchen gleich noch von der Südwest-Familie in der Halle gesungen, ein toller Abschluss eines wichtigen Erfolgs.

Nun gilt es am kommenden Wochenende zu Hause gegen die talentierten Kölner nachzulegen, dort wird man definitiv auf Kreutzer und Dignas verzichten müssen und muss auch die Entwicklung bei Kapitän Lovric abwarten. Kein einfaches Spiel also, und unser junges Team wird wieder jede Unterstützung der blauen Wand der Südwest-Fans nötig haben. Also, ab in die SH Blutfinke am Samstag, den 16.02, Sprungball 20 Uhr!

Im Derby für Südwest erfolgreich:

Lovric (16), Urspruch (5), Lehnen (7), Fuest, Dignas, Zraychenko (10), Kreutzer (7, 5 Rebounds), Marcus,F. (2), Azzouz (10, 12 Rebounds), Ekong (4), Kessen (8, 6 Rebounds)