Die U14 quartierte sich vergangenes Wochenende in der Jugendherberge Radevormwald ein, um sich intensiv auf die am Donnerstag beginnende Saison vorzubereiten. Es sollte die Phase des Feinschliffs eingeläutet werden. Das gelang leider nicht ganz. Aufgrund noch abzustellender Defizite ist man immer noch in der Phase des Grobschliffs. Aber egal. Das kommt.

Perfekt untergebracht und versorgt vom herzlichen Personal der Jugendherberge, verbrachte das Team erstmalig in dieser Konstellation eine längere Zeit miteinander und lernte sich näher kennen. Neben den intensiven Trainingseinheiten kam die Zeit für kollektiven Blödsinn nicht zu kurz. Es gab bezüglich der Disziplin allerdings nie etwas zu kritisieren. Ganz im Gegenteil: das sehr gute Verhalten wurde von der Herbergsleitung lobend erwähnt.

In den drei Einheiten über insgesamt mehr als 7 Stunden Basketball lag der Fokus auf Ballbehandlung bei hoher Geschwindigkeit, Athletik und Defense. Eingestreute Spielchen lockerten die Atmosphäre auf, so dass die Zeit wie im Fluge verging.

Ein insgesamt gelungenes Wochenende mit vielen Erkenntnissen für den Coach.

Es wird Ernst, erstes Meisterschaftsspiel am Donnerstag, 18.30 Uhr Sprungball im Sportzentrum Süd gegen Iserlohn