Auch zu Beginn der Rückrunde zieht die U14-2 unangefochten die Runde druch die Kreisliga. Zunächst wurde Remscheid klar mit 89:17 dominiert, die Woche drauf tat man sich gegen den Barmer TV 2 etwas schwerer. Am Ende aber auch hier ein deutlicher 69:34-Erfolg.

Ohne ihren Teamleader angereist, war von Beginn an klar, dass es gegen Remscheid eine recht leichte Übung werden sollte. Vier dominante Viertel ließen zu keiner Zeit Spannung aufkommen. Die nächste Aufgabe in Barmern sollte schon etwas ernster werden. Aus dem Hinspiel bekannt war die Körpergröße der Ost-Wuppertaler. Eigentlich erstaunlich, dass die Mannschaft nicht besser in der Tabelle steht, da doch einiges an Potenzial vorhanden ist. Verwöhnt von den leichten Erfolgen ging man diese Partie an der ein oder anderen Ecke etwas zu schlaff an. Auch die zwölf verworfenen Freiwürfe im ersten Viertel zollten von etwas Unkonzentriertheit. Daher zur Pause auch nur eine 28:18 Führung. Erleichterung, dass auch die Gastgeber nicht trafen. In Halbzeit zwei wurde das Tempo speziell in der Defense deutlich forciert. Frühes Stören erschwerte den Spielaufbau der Gegner zusehends und ermöglichten somit Ballgewinne, die dann auch zielstrebiger in Treffer umgesetzt wurden.  Hälfte zwei wurde mit 41:16 gewonnen. Somit ein doch noch zufriedenstellender Spielverlauf.

Sebastian, Felix, Benedikt, Jonathan, Max, Alexey und Elias waren in beiden Spielen dabei, Tom und Till gegen Remscheid, Mick in Barmen