Früh am vergangenen Sonntag ging es zum stark besetzten Turnier der Regionalligisten nach Düsseldorf. Neben den Ligakonkurrenten der kommenden Saison aus Soest, Hagen und Uerdingen nahmen die Teams der Giants Düsseldorf, BBV Köln-Nordwest und Bielefeld teil.

Mit vollem Kader angereist ging es nach sehr kurzer Aufwärmzeit direkt mit der Vorrunde um 10:30 gegen Uerdingen los. In der kleinen Grundschulhalle verlangten uns die aufgeweckten Uerdinger gleich alles ab. Noch nicht ganz wach siegt man am Ende und zog in die größere Halle um. Dort trat man gleich gegen die Gäste aus Bielefeld an, welche oft die Größenvorteile unter dem Brett ausnutzen. Im Verlauf des Spiels konnte man durch Schnellangriffe jedoch immer wieder Nadelstiche setzen und am Ende mit 9 Punkten Vorsprung siegen.
Im letzten Spiel der Vorrunde ging es dann um den Einzug ins Finale gegen die voll besetzen Gegner aus Köln-Nordwest. Auch in diesem Spiel bekam wieder jedes Kind des Kaders Spielzeit und konnte reichlich Selbstvertrauen sammeln. Nach dem gelungenen Einzug ins Finale durch einen tollen dritten Sieg im dritten Spiel somit auf der ganzen Bank strahlende Gesichter, welche nur kurz durch die Nennung des Finalgegners getrübt wurden, Düsseldorf.

Schon wieder Düsseldorf, hatte man in der letzten Spielzeit doch arge Probleme mit den Gegnern aus der Landeshauptstadt gehabt. Doch man wusste auch um die eigene Stärke. Dann die längere Mittagspause, in welcher Jonathan und besonders Tom Harwart eine tolle Leistung beim Freiwurfwettbewerb zeigten. Sie waren 2 der letzten 4 Kinder im Finale, in dem kein Kind in den ersten 3 Minuten auch nur eine Andeutung machte, das ein Wurf verfehlt werden könnte. Leider erwischte es dann doch Tom nach super Leistung und die 3 Preise gingen an Jonathan sowie einen Hagener und Bielefelder Jugendspieler.

Um 16 Uhr ging es dann ins Finale gegen die Gastgeber aus Düsseldorf. Es sollte ein hochklassiges Finale in 2×10 Minuten durchlaufender Zeit werden. Quasi jeder Wurf wurde auf beiden Seiten verwandelt, immer wieder konnte gekontert werden. Erst kurz vor Schluss konnten wir uns ein 5-Punkte Polster ausspielen, was jedoch von den starken Gastgebern innerhalb kürzester Zeit wieder ausgeglichen wurde, indem eine Unachtsamkeit beim Einwurf bestraft wurde. 33:33 bei noch 20 Sekunden zu spielen, und Coach Tomanek war zur ersten Auszeit im Turnier gezwungen.

Der Ablauf der letzten Sekunden wurde besprochen und Till sollte den Ball ins Vorfeld tragen. Ob des Lärms in der Halle konnte er nicht die Rufe seines Trainers zum Start des Spielzuges hören, sondern musste sich durch einen kurzen Blick vergewissern. Nach gutem Drive wurde Jonathan gefunden, welcher mit Ablauf der Spielzeit einen tollen Dreier verwandeln konnte. Sofort ein Riesenjubel bei unseren Jüngsten, bei dem auch ein paar Freudentränen vergossen wurden.

Ein toller Sieg kurz vor der Saison gegen stets faire Gastgeber, welche wieder einmal ein tolles Turnier auf die Beine gestellt haben, vielen Dank an dieser Stelle.

Auf die U12 kommt nun vor dem ersten Spiel in Soest in zwei Wochen noch Einiges an Arbeit zu, jedoch kann man die letzten Wochen der Vorbereitung nun mit einem tollen Gefühl starten.

Tolle Leistung unserer jüngsten Basketballer!