Aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle ging es nur für 8 Spieler der U16-1 zum Spiel gegen die BG Bonn-MTus. Dennoch war man nach den letzten Siegen gegen die Teams aus der Spitzengruppe frohen Mutes auch in Bonn etwas mitzunehmen. Doch hatte man da die Rechnung ohne die deutlich agressivere Defensive der Gastgeber gemacht, welche im Vergleich zu den letzten Gegnern die Vorteile der Baskets unter dem Brett mit agressiver Verteidigung bereits beim Einwurf bekämpften.

Zumeist regelkonform setzten sie Aufbauspieler Pook unter Druck und mit laufender Spieldauer passierten den Baskets zu viele einfache Abspielfehler und Turnover. Nach 17:23 Rückstand im ersten Viertel konnte man im zweiten Viertel immer wieder erfolgreich die Großen unter dem Korb isolieren und verstand es den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Besonders Blass konnte dies oft nutzen. Nach Verletzung von Rauter nur noch mit 7 Mann unterwegs waren die Jungs bei knapper 40:39 Führung froh über die Halbzeitpause.

Die intensive Verteidigung setzte der kleinen Besetzung der Baskets zu. Zusätzlich musste Aufbauspieler Pook mit blutender Nase vom Feld, sowie Marcus mit Foulproblemen auf die Bank. Dies konnte das Heimteam für einen Lauf ihrerseits nutzen und ging mit einer 67:59 Führung ins letzte Viertel.

Dort kämpften sich die Baskes angetrieben von den vielen Eltern noch einmal auf 77:78 (37.Minute) heran. Jedoch musste man dem kräfteraubenden Spiel in den Schlussminuten Tribut zollen und war auf den Punkt nicht konzentriert genug. Ein weiteres Manko: Nur 20 von 39 Freiwürfen konnten im gesamten Spiel verwertet werden.

Leider musste man in einem echten Kampfspiel am Ende mit einer 79:85 Niederlage nach Hause fahren und hat nun nur noch Außenseiterchancen auf Platz 5 der Regionalliga, es bleibt wohl bei Platz 6. Trotz ärgerlicher 0:20 Wertungen, vielen Verletzungen und JBBL-Abstellungen ein gutes Ergebnis, welches im nächsten Jahr jedoch deutlich verbessert werden soll.

Das letzte Spiel findet am kommenden Sonntag in der Blutfinke um 16 Uhr gegen die RheinStars Köln statt.

In Bonn kämpften wacker:

Kilic, Rauter, von Baum (2), Pook (20), Kremer (19), Dahm (17), Marcus (13), Blass (8)