Anfang 2014 wurde das Projekt BIG „Basketball in Grundschulen“ ins Leben gerufen. Vertreter, der im Jugendbereich aktiven Südwest Baskets Wuppertal haben sich zum Ziel gesetzt, den Basketballsport Wuppertaler Grundschülern im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften (AG`s) näher zu bringen.

Speziell die Sportart Basketball verbindet die Elemente Geschicklichkeit, erhöhte Aufmerksamkeitsbereitschaft, Bereitschaft zu intensivem körperlichen Einsatz, Lernbereitschaft für ungewöhnliche Bewegungsabläufe aber auch mannschaftliches Denken und gruppendiszipliniertes Verhalten wie kaum eine andere Sportart miteinander. Anfragen bei Grundschulen haben ergeben, dass trotz großer Leidenschaft zum Basketball  die Unterrichtung in den meisten Grundschulklassen selten, zumeist gar nicht stattfindet. Von Seiten der Lehrerschaft und Schulleitungen wurde der Wunsch geäußert,  diese Sportart als regelmäßigen Bestandteil des Sportangebotes zu implementieren-nicht zuletzt aus pädagogischen Gründen.

Die Südwest Baskets Wuppertal verfügen über eine Reihe lizensierter Trainer, die für die Durchführung und Leitung der AG´s gewonnen werden konnten. Unterstützt durch eine Anschubfinanzierung der Stadtsparkasse Wuppertal  konnten bereits im zweiten Schulhalbjahr 2013/2014 annähernd zehn Schul-AG´s ins Leben gerufen und mit viel Erfolg zu Ende gebracht werden.

Höhepunkt stellte der erstmals ausgetragene Wuppertaler-Stadtwerke-Cup dar: an einem Turniertag wurde unter zehn Mannschaften aus neun Grundschulen der erste Stadtmeister seit vielen, vielen Jahren im Grundschul-Basketball ausgetragen. Der Namensgeber dieses Wettbewerbes konnte als Sponsor für dies Veranstaltung gewonnen werden. Aufgrund der hervorragenden Vorarbeit an den Grundschulen wurden qualitativ ansprechende Leistungen der 9-10-jährigen bestaunt und entsprechend honoriert.

Das Projekt bietet innerhalb der Grundschulen  allen Kindern die Möglichkeit, an dieser AG teilzunehmen. Bewusst ist dieses Projekt nicht an andere Betreuungsmaßnahmen (Ganztag; Übermittag o.ä.) gebunden. Somit kann nicht auf Finanzmittel dieser Einrichtungen zurückgegriffen werden. Die Finanzierung erfolgt eigenständig.