Bevor es für die Herren 1 im Regionalliga-Spiel gegen die Adler Frintrop um Punkte ging, machte auch die zweite Herren ihre Vorstellung bei der 2.Herren der Gastgeber. Ohne die geschonten Spieler für die Herren 1 im Anschluss machte das Team zu wenig aus ihren Möglichkeiten und ließ sich durch die körperliche Überlegenheit der Gastgeber, sowie die größere Erfahrung, zu sehr einschüchtern.

Bereits im ersten Viertel war man defensiv nicht auf der Höhe, fand in der Offensive jedoch gute Lösungen, welche selten verwertet wurden, aber trotzdem zu 19 eigenen Punkten beim 19:28 Rückstand reichten. Das Bild änderte sich bis zur Halbzeit nicht, weiter bewegte man sich zu spät in der Defense und die Hilfe von der ballschwachen Seite fehlte völlig. Vollkommen verdient verlor man das Spiel nach 32:58 Pausenrückstand mit 55:104. Abhaken und weiter hart arbeiten heißt die Devise für das junge Team, welche in den ersten drei Ligaspielen nie vollzählig und immer in anderer Besetzung antreten musste.

Nun gilt es Kontinuität in den nächsten Spielen reinzubekommen, sowohl bei Beteiligung als auch im Abstellen leichter Fehler in der Ofeensive und besonders der Verteidigung.

Gelegenheit dazu gibt es bereits wieder am kommenden Donnerstag im Derby gegen Polizei SV Wuppertal, wieder ein harter Brocken gegen ein erfahrenes Team. 20:30 Sprungball an der Hilgershöhe, Zuschauer sind herzlich eingeladen!

In Frintrop für die Herren 2 im Einsatz:
Hocher (3), Heuwold (4), Schubert (15), Jeske (3), Kosch (6), Hemmer, Buchholz, K. (5), Böttcher (5), Buchholz, J., Fuest (12), Schroeder (2)