Nach wahren Seuchenwochen für die junge Mannschaft der 2.Herren mit zahlreichen Krankheitsfällen und Verletzungen, sowie unnötigen Niederlagen mit der Schlusssirene gegen Essen (68:71), Langenfeld (75:77) und Hilden (67:77) , hatte sich das Team selbst wieder in den Abstiegssumpf befördert. Umso wichtiger war es nach drei Niederlagen in Folge gegen den direkten Konkurrenten am Freitagabend in Solingen zu punkten.

Aufgrund des parallelen Spiels der 1.Herren spielten Droste, Marcus und Schroeder bei der Herren 1, während Urspruch und Fuest die Herren 2 verstärkten. Weiter erkrankt verfolgte Heuwold das Spiel nur von der Bank, während der etatmäßige Aufbau Hocher mit Grippe ebenso wie Schulz, Sanque und Böttcher die Reise nach Solingen nicht antreten konnte. So ging es mit einem Kader von 9 Spielern in das immens wichtige Spiel, welches ebenso wie die verbleibenden 3 Spiele gewonnen werden soll, will man nicht noch etwas mit dem Abstieg aus der Landesliga zu Tun haben.

Die erste 5 um Kapitän Buchholz, Schubert, Urspruch, Fuest und Ali Mousa startete trotz eindringlicher Vorbereitung auf die Zone der Gastgeber verhalten ins Spiel und fand keine guten Lösungen in der Offensive. Einzig der sehr agile Urspruch zeigte sich gefährlich und erzielte die ersten 8 Punkte für die Baskets neben einer tollen Verteidigung. Gerade Urspruch und Fuest aus dem Kader der Herren 1 verdienten sich defensiv Bestnoten. Fuest ließ den erfahrenen Bendias nicht zur Geltung kommen und nahm ihn komplett aus dem Spiel. Schubert und Ali Mousa stellten auf die 18:14 Führung nach Viertel 1. Wer dachte das junge Team wäre nun im Spiel, sah sich getäuscht..

Haarsträubende „jugendliche“ Fehler brachten den Trainer zur Weißglut. Erst eine Auszeit, in der nochmals eindringlich auf die besprochenen Vorgaben hingewiesen wurde, schien den Knoten zu lösen. Nach 28:36 Rückstand (16.Minute) nahm Kapitän Buchholz das Heft in die Hand und erzielte 12 Punkte (4 Dreier) in 2 Minuten. Auch der in dieser Phase sehr starke Haupt, sowie Fuest sorgten mit starken Aktionen für eine verdiente 48:39 Halbzeitführung!

9 Punkte Führung.. Bei dieser Wundertüte, welche die 2.Herren in der aktuellen Spielzeit darstellt, keineswegs eine Garantie für einen ruhigen Verlauf der zweiten Halbzeit. Eindringlich wurde in der Halbzeit daraufhin gewiesen, den Fuß auf dem Gaspedal zu lassen. Nicht nur der direkte Vergleich, nach der 17-Punkte Niederlage im Hinspiel, sollte Motivation genug für die 2.Herren der Baskets sein. In Viertel drei zeigten sich die Gastgeber verbessert und kamen immer wieder zu Punkten am Brett. Jedoch schalteten die Baskets in dieser Phase klasse um und fanden durch lange Pässe immer wieder den starken Fuest, welcher einige einfache Punkte verwandeln konnte. Vor dem Schlussviertel eine 74:63 Führung, welche noch nicht für den direkten Vergleich reichen sollte…

In den letzten 10 Minuten jedoch zeigte sich, wie das junge Team auftreten kann, wenn es das nötige Selbstvertrauen mitbringt. Mit 31:14 sicherte man sich souverän den direkten Vergleich und den deutlichen 105:77 Sieg in der Fremde. Immer wieder waren es Urspruch (6 Dreier) und Buchholz (8 Dreier) von Außen, das gesamte Team mit insgesamt 16 Dreiern an diesem Abend, welche sicher die völlig freien Wurfchancen verwerteten. Auch wurde immer wieder Ali Mousa gefunden, welcher die Bälle nach Cuts der kleinen Spieler gekonnt verteilte.

Alle 9 Spieler sprangen bei diesem wichtigen 105:77 Sieg in die Bresche und dachten nicht nur eine Sekunde über fehlende Spieler oder Schonen der Kräfte nach. Eine tolle Teamleistung, bei der jeder Spieler an diesem Abend einen wichtigen Anteil hatte. Neben der starken Leistung von Ali Mousa, Fuest, Jan B. und Haupt unter den Körben schafften die kleinen Positionen mit Selbstbewusstsein und 66 Punkten eine wichtige Entlastung.

Nach diesem Sieg ist man mit 8 Siegen und 11 Niederlagen auf Platz 7 wieder etwas von Abstiegsrängen weggerückt. Durch die dichte Tabellenkonstellation müssen jedoch mindestens 2 der letzten drei Spiele gewonnen werden. Die Gegner heißen Tabellenführer Solingen , die vereinseigene dritte Mannschaft und Kult Sport Wuppertal.

Bereits am kommenden Donnerstag geht es hoffentlich mit dem ein oder anderen Rückkehrer weiter in der Liga. Um 20:30 Uhr trifft man in der SH Hilgershöhe auf den Tabellenführer TSG Solingen, welchem man bereits in der Hinrunde fast ein Bein gestellt hätte.

Am Freitagabend für die 2-Herren erfolgreich:

Urspruch (25), Jeske, Kosch, Schubert (11), Buchholz,K. (30), Haupt (4), Buchholz,J. (2), Fuest (18), Ali Mousa (15)