Nachdem in den letzten Wochen doch noch in einigen Momenten das Abstiegsgespenst um die zweite und dritte Herren der Baskets geisterte, traf man im internen Duell am vergangenen Donnerstag eher nach dem Motto Trainingsspiel aufeinander. Die dritte Herren arg krankheits- und verletzungsgeplagt , während die zweite Herren das Spiel nutzte allen gleichmäßig Spielzeit zu verschaffen und auch dem Debütanten Frickenhaus zu seinem erfolgreichen Comeback auf dem Feld zu verhelfen. Nach dem 62:54 Erfolg für die junge Herren 2 blieben alle Spieler noch zu einem Plausch bei Kaltgetränk in der Halle und ließen die letzten Monate und Jahre im Dress der SG-Vereine Revue passieren.

Nachdem die Herren 2 bereits in Halbzeit 1 angeführt von Jan und Kai Buchholz das Scoring auf viele Schultern verteilte und mit einer 39:28 Führung in die Pause ging, sorgte man in Viertel drei früh für klare Verhältnisse. Als goldener Abschluss des Viertels sollte Frickenhaus im ersten Spiel gleich unter großem Jubel der Bank seine ersten Punkte erzielen. 53:37 vor den letzten 10 Minuten, in denen der Spielertrainer Twarog der Herren 3 weiter versuchte sein Team heranzubringen, jedoch an diesem Abend einfach kein gewohntes Wurfglück zu haben schien. So ging das letzte Meisterschaftsspiel in der Hilgershöhe mit 62:54 an die Herren 2, welche die Saison nun voraussichtlich auf Platz 6 der Tabelle abschließen wird und am letzten Spieltag nochmal beim Schlusslicht Kult Sport Wuppertal gastiert. Die 3.Herren kann am letzten Spieltag gegen Langenfeld noch auf Platz 7 vorrücken und damit in die direkte Nachbarschaft der zweiten Herren.

Schade, für beide Teams wäre deutlich mehr drin gewesen, nur hatte man zu oft mit Ausfällen und Paralellspielen zu kämpfen. In der Saison 2018/19 kann es nur besser werden.

Für die Herren 2 beim letzten Heimspiel im Einsatz:

Urspruch (5), Schulz (4), Buchholz, K. (10), Buchholz, J. (10), Fuest (4), Jeske, Droste (7), Frickenhaus (2), Böttcher (5), Schroeder, Heuwold (7), Ali Mousa (8)