Mit vollbesetzter Bank, aber nach Krankheit und Verletzung ohne Droste und Heuwold, stieg der Altersdurchschnitt beim Team der ersten Herren durch das Fehlen der beiden U18-Spieler geringfügig. Trotzdem waren wieder einmal 7 von 12 Spielern auf der Baskets Bank höchstens 20 Jahre alt. Gegen das Team der ART Giants Düsseldorf hatte man sich bereits in der Hinrunde sehr schwer getan, und auch in diesem Spiel sollte sich ein enges Spiel bis in die letzten Spielminuten entwickeln. Kein Team war in der Lage sich im Spielverlauf auf mehr als 5 Punkte abzusetzen, immer wieder fand der Gegner die passende Antwort.

Trainer Ciric setzte diesmal auf die Starting 5 aus Lovric, Zraychenko, Marinkovic, Fuest und Azzouz, welche zu Beginn mit herausragender Defensive glänzten. In 5 Minuten wurden nur 2 Punkte zugelassen, während in der Offensive 9 erzielt werden konnten. Durch die ersten Wechsel kam ein kleiner Bruch ins Spiel und die Gäste kamen zum Viertelende wieder auf 20:19 aus Basketssicht heran. In Viertel 2 kamen die Gästespieler Lintner und Dücker immer wieder zu einfachen Gelegenheiten am Brett, das Team der Baskets antwortete jedoch als Team, 9 von 10 eingesetzten Spielern konnten an diesem Abend punkten und sorgten dafür, dass trotz schwachem Viertel zur Halbzeit nur ein 37:40 Rückstand auf der Anzeigetafel stand.

Nach guter Defensive in den ersten 5 Minuten verfiel man in Unkonzentriertheiten und Abstimmungsfehler und lag folgerichtig nach 20 Minuten hinten. Zur zweiten Halbzeit stellte Trainer Ciric die Formation etwas um und das Team zeigte gleich eine Antwort. Die ersten 5 Minuten wurden keine Punkte zugelassen und zum Abschluss dieses Laufes versenkte Zraychenko einen krachenden Dunking über seinen Gegenspieler, welcher die ganze Halle aufwachen ließ. Fortan zeigte sich auch die Festung an der Blutfinke wieder von der besten Seite und die ganze Tribüne unterstützte das Team bei einer besseren Verteidigung. Doch auch im dritten Viertel fanden die Düsseldorfer Gäste wieder eine Antwort und gingen dank der Freiwurfschwäche der Baskets (15/24 über das gesamte Spiel) nach 30 Minuten wieder mit 50:53 in Führung.

In den letzten 10 Minuten sollte das Team der Baskets mal wieder einen Weg finden ein enges Spiel für sich zu entscheiden. Entscheidend sollte diesmal besonders der Einsatz von Marcus sein, welcher wichtige Rebounds sicherte und offensiv entscheidende Punkte erzielte. Unterstützt wurde er dabei vom starken Marinkovic, alleine 10 seiner 20 Punkte erzielte er im letzten Viertel. So ging man 30 Sekunden vor Schluss wieder in Führung.

Defensiv konnte man die Gäste bei nur 3 Punkten in den letzten 3 Minuten halten, während offensiv Lovric das Spiel gewohnt sicher an der Freiwurflinie entschied. Vorher noch mit ungewohnt vielen Fehlpässen beim Versuch das Tempo des Spiels hoch zu halten, zeigte sich Lovric in dieser Situation auch wieder als Kopf des jungen Teams.

Nach 40 Minuten ein toller 75:69 Erfolg gegen Gäste mit einer guten Spielanlage, welche den Baskets das Leben extrem schwer machten. Durch den Erfolg festigen die Baskets den zweiten Platz in der Tabelle der 2.Regionalliga West und haben nun einen Sieg Rückstand auf die Zweitplazierten Deutzer. Das Polster auf den 4.Platz konnte ebenfalls auf 4 Punkte ausgebaut werden.

Nach Karneval gilt es diese tolle Ausgangsposition auch beim schweren Auswärtsspiel in Sechtem zu behaupten!

Für die Herren 1 gegen Düsseldorf im Einsatz:

Lovric (14), Urspruch (4), Böttcher, Tomanek (5), Prahm (2), Marcus (9), Zraychenko (11), Marinkovic (20), Fuest (2), Azzouz (8)