Ohne die verletzten Böttcher und Urspruch, Ekong und Schroeder ging es mit 10 Spielern am 11.11 nach Köln zur Reserve der RheinStars Köln. Neben dem starken Aufbauspieler Presova galt es besonders den jungen Gottschalk, Mitspieler des ehemaligen SW-Spielers Heinzmann in der Pro A, in Schach zu halten.

Dabei übernahm Tomanek das Coaching für den Heachcoach Ciric, welcher sich auf verdienter Reise zur Silberhochzeit befindet, die besten Wünsche an dieser Stelle vom gesamten SW Baskets-Team. Ein weiterer Grund also für das Team mit dem richtigen Einsatz ins Spiel zu gehen, wollte man dem Coach zu seiner Rückkehr doch zwei Siege präsentieren.
In Halbzeit eins entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf Rennen, viele individuelle Fehler auf Seiten der Baskets halfen den Gastgebern dabei auf die Läufe der Baskets zu antworten. Im Gegensatz zum Aufbauspieler konnte Gottschalk sehr gut von Marinkovic, Azzouz und Marcus verteidigt werden, nur 4 erzielte Punkte, ein wichtiges Vorhaben umgesetzt.
Offensiv fand Lovric in Viertel 1 immer wieder Azzouz und Marinkovic mit guten Pässen. Dies ermöglichte viele einfache Abschlüsse am Korb, denn von Außen wollten nur wenige Würfe fallen an diesem Samstag. 18:15 Führung nach 10 Minuten.

Viertel 2 sollte das Viertel von Marcus werden. Immer wieder wurde er gefunden und konnte wichtige Punkte innerhalb der Zone erzielen, alleine 10 Punkte in Viertel 2 gingen auf sein Konto. Auch Schubert setzte an seinem Geburtstag wichtige Offensivimpulse. Zur Halbzeit eine knappe 40:38 Führung.

„Bei der Ansprache in der Halbzeit wurde noch an einigen Stellschrauben in der Verteidigung gedreht, so konnten wir in Viertel 3 durch eine agressivere Defensive den Grundstein für diesen wichtigen Erfolg legen!“, so Ersatzcoach Tomanek nach dem Spiel. Ein 10-0 Lauf in Minute 20-25 legte den Grundstein für den Erfolg, davon sollten sich die jungen Gastgeber nicht mehr erholen.
Immer wieder wurde Marinkovic mit guten Durchsteckern gefunden, welcher mit 22 Punkten Topscorer war und eine gute Teamleistung abrundete. Gleich 4 Spieler erzielten mindestens 14 Punkte.
Im letzten Viertel versuchten es die Gastgeber ihrerseits mit einer Pressverteidigung, welche jedoch meist sicher ausgehebelt wurde und einfache Punkte im Angriff ermöglichte.

Am Ende ein, dank der besseren Verteidigung in der zweiten Halbzeit, verdienter 89:69 Sieg für unsere Herren 1. Pünktlich vor den beiden Spitzenspielen gegen die Tabellenführer Deutz und Leverkusen findet sich das junge Team immer besser und wird alles daran setzen um die Spitzenteams der Liga zu ärgern und sich selbst in der Tabelle Richtung obere Plätze zu bewegen.

Alle Zuschauer sind hezlich eingeladen das Team dabei in der Sporthalle Blutfinke zu unterstützen. Los geht es am kommenden Samstag um 20:30 Uhr gegen den Deutzer TV, Vorjahresmeister und Favorit auf den Titel in diesem Jahr. Unsere junge Mannschaft wird alles daran setzen die Punkte im Tal zu halten!

In Köln im Einsatz:
Lovric (6), Heuwold (7), Schubert (4), Prahm, Droste (2), Zraychenko (14), Marinkovic (22), Marcus (16), Fuest (4), Azzouz (14)